Körper und Raum

Ganzheitliche Körpertherapie und Trauma-Arbeit

In dieser 4-tägigen Weiterbildung widmen wir uns dem Thema der Selbstregulation und lernen die Grundprinzipien kennen, die es für eine gute Regulierung zu kennen und zu beachten gilt. Wir werden gemeinsam in dieser Zeit Tools erproben und Strategien trainieren, um auch in herausfordernden Zeiten wie diesen, Handlungsfähig und zentriert zu bleiben.

Wir beschäftigen uns intensiv mit und erforschen alles, was dazu beitragen kann in einer so unsicheren und für viele auch beängstigenden Zeit in sich selbst Sicherheit und Halt zu generieren, um von dort aus sein wirken in die Welt hinauszutragen.

Zu lernen wieder in eine gute Regulierung zurück zukommen ist die Voraussetzung, dass wir wieder mehr bei uns selbst ankommen und die eigene Mitte wiederfinden können. Und wir lernen in diesem Seminar Handlungsmöglichkeiten kennen, um trotz Herausforderungen, gut mit uns selbst verbunden zu bleiben. Die Selbstregulation gibt uns den Boden, den wir brauchen, um in herausfordernden Situationen besser zurecht zu kommen.

Wir werden uns mit der Polyvagaltheorie nach Stephen Porges beschäftigen, und sowohl kognitiv in das "Wissen" um das Nervensystem eintauchen, als auch zu erfahren, wie sich verschiedene Ebenen der Regulation anfühlen. Wir werden gemeinsam erkunden was für unsere individuellen Nervensysteme unterstützend und hilfreich ist, so dass ihr dieses Wissen als Stärkung mit nach Hause in den Alltag nehmen und anwenden könnt.

Mit einer guten Selbstregulation erfahren wir uns selbst als Selbstwirksam, wir haben das Gefühl, etwas bewirken und bewegen zu können, und das unser Beitrag in der Welt wichtig ist. Zudem ermöglicht sie uns offen und zugewandt auf Menschen zu zugehen und empathisch auf sie einzugehen.

Ihr seid herzlich eingeladen für 4 Tage einzutauchen in alles, was uns hilft in unsere Mitte zurückzukommen, zu erkunden, was uns in diesen wilden Zeiten Halt und Orientierung gibt und die Basis zu Entwickeln für eine gute und heilsame Ausrichtung, um danach weiterhin gut durch die unvorhersehbaren Wogen des Lebens zu surfen, unabhängig davon, was für Herausforderungen noch auf uns zukommen werden.

Ich werde dieses Seminar gemeinsam mit meinem Kollegen und Lieblingsreisegefährten Bernhard Mumm anbieten, der meine Arbeit mit seinem Wissensreichtum, Humor und seiner warmherzigen Art bereichern und ergänzen wird. Bernhard Mumm ist ebenfalls Somatic Experiencing- und auch Feldenkrais Practitioner.

Zielgruppe:

Diese Weiterbildung richtet sich an alle Menschen, die das Bedürfnis nach mehr Regulierung und Zentrierung haben, egal ob privat im Alltag oder bei beruflichen Herausforderungen. Diese Weiterbildung ist darauf ausgelegt Wissen und Erfahrungen über die das Nervensystem zu vermitteln und Kompetenzen im Bereich der Selbstregulation zu entwickeln, oder bestehende Kompetenzen zu erweitern.

Informationen:

wann?

19.-23.Mai 2021

Beginnen werden wir am Mittwoch Abend mit dem gemeinsamen Abendessen um 18 Uhr. Die Anreise für die BewohnerInnen des Seminarhauses ist ab 16.30 Uhr.

Abreise ist am Sonntag nach dem Mittagessen gegen 14 Uhr.

Wo?

Unsere Sinnesreise erleben wir in dem wunderschönen Seminarhaus "zur Wildsau" in Brodowin, ca. 70 Km nordöstlich von Berlin.

Anreise ist entweder mit dem PKW (ich unterstütze euch bei der Bildung von Fahrgemeinschaften) oder mit der Bahn bis Chorin (von HBF, bzw. Gesundbrunnen aus fährt ein RE stündlich bis Chorin) und dann mit dem Fahrrad ca. 30 Min. durch den Wald (ca. 8,5 Km) bis nach Brodowin. Es gibt auch einen Bus, der Fährt allerdings nicht so oft.

Investition

Weil für viele die Situation gerade auch finanziell schwierig ist, biete ich euch eine Preisspanne an, die ihr nach Selbsteinschätzung nutzen könnt.

Für diese 4-tägige Weiterbildung investierst du zwischen 450,- und 550,- Euro in dich.

Hinzu kommen kosten für die Übernachtung und die Vollverpflegung (ca. 40,- Euro/ Tag)

Working scholarship - HelferInnenplätze

Ich vergebe ein bis zwei HelferInnenplätze für dieses Seminar an Menschen, die sich sonst die Teilnahme nicht leisten können und für die es die einzige Möglichkeit ist, mit dabei zu sein. Bitte bewirb dich nur dann auf einen HelferInnenplatz, wenn das auf dich zutrifft und du bereit bist, deinen Arbeitseinsatz mit Hingabe für unsere gemeinsame Reise zu leisten.

Zu der Unterkunft:

Achtung, Doppelzimmer können derzeit nur von Menschen eines gemeinsamen Haushaltes angemietet werden!!!!

In dem Seminarhaus selbst gibt es eine Ferienwohnung mit 2 Zimmern und je 2 Betten (also 4 Betten insgesamt). Die Buchung und Reservierungen für diese vier Betten läuft über mich. Die Miete beträgt zwischen 35 und 50,- Euro/Person für ein Einzel- (Abhängig von der TeilnehmerInnenanzahl)  und 25,- Euro für ein Doppelzimmer pro Nacht (Bettwäsche und Handtücher sind mitzubringen, können aber gegen Aufpreis (15 Euro) auch ausgeliehen werden). Es besteht auch die Option im Garten zu zelten oder im Auto zu schlafen (25 Euro/ Nacht)

Falls du das Bedürfnis nach einem Einzelzimmer hast, oder mit einer anderen Person ein Doppelzimmer für dich haben möchtest, kannst du in der Pension direkt nebenan ein Zimmer buchen: http://www.fewobrodowin.de/ferienwohnungen/

Dort kostet ein Einzelzimmer 45 Euro. Es gibt auch noch die Möglichkeit eine Ferienwohnung zu mieten. Bei der Pension bist du für die Buchung selbst verantwortlich und ich empfehle dir, dein Zimmer frühzeitig zu reservieren, da die Anzahl der Einzelzimmer limitiert ist.

zum Anmeldebogen für die Weiterbildung gehts hier.

Bei weiteren Fragen wende dich gerne an mich.