Körper und Raum

Ganzheitliche Körpertherapie und Trauma-Arbeit

In dieser besonderen Zeit sind wir sehr gefordert gut nach uns zu schauen und das beinhaltet auch mutig zu sein und für mich einzustehen. Mich zu zeigen und klar zu kommunizieren... Aber Mut zu zeigen wird nicht nur jetzt von uns gefordert. Mut ist die Essenz, die wir brauchen, wenn wir authentisch und erfolgreich sein, lieben, weiterkommen, wachsen und auch heilen wollen. Sprich: Mut ist die Grundvoraussetzung für ein erfülltes Leben. Und dafür, dass wir uns LEBENDIG fühlen können.

Und deswegen widmen wir uns 4 Tage lang dem Thema Angst und Mut und allem was damit zusammenhängt (und das ist soviel mehr, als man auf den ersten Blick denkt!!!!!!) 

Was ist eigentlich Mut? Und was hat Mut mit Vulnerabilität zu tun? Und mit Lebendigkeit und Selbstliebe???? (Die Antwort ist hier übrigens: Ganz viel!)  

Schau dir gerne noch diese beiden kurzen Videos zu dem Thema an:

Video Teil 1:https://youtu.be/GyiKE8BORhM

Video Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=Qa3ildokqh8&feature=youtu.be

Wir erkunden gemeinsam alles Rund um das Thema Mut und Angst und schauen es uns von allen Seiten an. Was für Ressourcen habe ich, um mich mit dem Thema auseinanderzusetzen? Wo weiche ich aus oder verliere mich? Wo traue ich mich etwas? Auf welchen Ebenen bin ich ängstlich oder mutig? Wie kann ich lernen mehr auf mich zu hören und bei mir zu bleiben? Auch wenn ich Angst bekomme? Wie kann ich lernen besser mit meiner Angst umzugehen und mutiger zu werden? Was haben Seifenblasen mit Mut zu tun??? Und wieso sind meine Wünsche und Bedürfnisse ein wichtiger Schlüssel, wenn es um Angst und Mut geht?

Ich biete euch über diese 4 Tage einen großen, sicheren, klaren und einfühlsamen Raum, in dem ihr euch in allen Facetten ausprobieren und erfahren könnt. In dem ihr zurückhaltend, ängstlich, mutig, klein, groß, laut, leise, bunt und einfarbig, eben ihr selbst sein könnt und am Ende etwas Neues mit nach Hause nehmt, was euer Leben hoffentlich bereichern wird.  

Wir suchen in diesen gemeinsamen Tagen nach dem roten Faden, der uns auch im Alltag erlaubt zu uns zu stehen, wahrhaftig und authentisch unseren Weg zu gehen und unseren Ängsten zu begegnen.

Dieses Seminar ist für alle die gerne mutiger, lebendiger oder erfüllter wären, die Lust auf neues haben, die sich mehr Freiheit wünschen, oder die gerne ihre Bedürfnisse klarer ausdrücken können würden. Die wissen wollen wie es sich anfühlt Seifenblasen auch mal zu zerplatzen um mir selbst treu zu bleiben.

Denn das alles gehört zu Mut mit dazu! Ich freue mich darauf mit euch neue Dimensionen zu erkunden, denn: „A mind that is streched by a new experience can never go back to it`s old dimension.“ Übersetzt heißt es in etwa: „Ein Geist, der sich durch eine neue Erfahrung ausgedehnt hat, kann nicht mehr zu seiner alten Dimension zurückgehen.“

Weitere Informationen:

wann?

Das Courage/Mut Retreat findet statt vom 23-27. September 2020

Beginnen werden wir am Mittwoch Abend mit dem gemeinsamen Abendessen um 18 Uhr. Die Anreise für die BewohnerInnen des Seminarhauses ist ab 17 Uhr. (Alle die woanders untergebracht sind können das selbst entscheiden ;).

Abreise ist am Sonntag nach dem Mittagessen gegen 14 Uhr.

Wo?

DIe Retreats erleben wir in dem wunderschönen Seminarhaus "zur Wildsau" in Brodowin, ca. 70 Km nordöstlich von Berlin.

Anreise ist entweder mit dem PKW (ich unterstütze euch bei der Bildung von Fahrgemeinschaften) oder mit der Bahn bis Chorin (von HBF, bzw. Gesundbrunnen aus fährt ein RE stündlich bis Chorin) und dann mit dem Fahrrad ca. 30 Min. durch den Wald (ca. 8,5 Km) bis nach Brodowin. Es gibt auch einen Bus, der Fährt allerdings nicht so oft.

Investition

Weil für viele die Situation gerade auch finanziell schwierig ist, biete ich euch eine Preisspanne an, die ihr nach Selbsteinschätzung nutzen könnt.

Für die 4 Tage investierst du damit zwischen 400 und 455,- Euro in dich.

Hinzu kommen kosten für die Übernachtung (siehe unten) und die Vollverpflegung (ca. 40,- Euro/ Tag)

Zu der Unterkunft:

In dem Seminarhaus selbst gibt es eine Ferienwohnung mit 2 Zimmern und je 2 Betten (also 4 Betten insgesamt). Die Buchung und Reservierungen für diese vier Betten läuft über mich. Die Miete beträgt 50,- Euro/Person für ein Einzel und 25,- Euro für ein Doppelzimmer pro Nacht (Bettwäsche ist mitzubringen, kann aber gegen Aufpreis (15 Euro) auch ausgeliehen werden).

Aufgrund der Corona Situation handhabe ich das derzeit so, dass Personen im Haus für ein Einzelzimmer 35 Euro zahlen und Menschen im Zelt oder Auto 25 Euro. Die Möglichkeit sich ein Doppelzimmer zu teilen (25 Euro/Person) besteht nur, wenn ihr ohnehin engen Kontakt habt.

Falls du das Bedürfnis nach einem Einzelzimmer hast, kannst du auch in der Pension direkt nebenan ein Zimmer buchen: http://www.fewobrodowin.de/ferienwohnungen/

Dort kostet ein Einzelzimmer 45 Euro. Es gibt auch noch die Möglichkeit eine Ferienwohnung zu mieten. Bei der Pension bist du für die Buchung selbst verantwortlich und ich empfehle dir, dein Zimmer frühzeitig zu reservieren, da die Anzahl der Einzelzimmer limitiert ist.

Working scholarship

Ich vergebe ein bis zwei HelferInnenplätze für dieses Seminar an Menschen, die sich sonst die Teilnahme nicht leisten können und für die es die einzige Möglichkeit ist, mit dabei zu sein. Bitte bewirb dich nur dann auf einen HelferInnenplatz, wenn das auf dich zutrifft und du bereit bist, deinen Arbeitseinsatz mit Hingabe für unsere gemeinsame Reise zu leisten.

Ich freue mich sehr auf unsere gemeinsame Reise inmitten wunderschöner Natur!